Merel

Zwitserland - Zurich

Ich bin seit 2 Jahren in der Schweiz angestellt (Zürich) und geniesse jeden Tag! Damals als ich die Stelle angefangen habe, gab es noch kein Buddy Projekt. Zufälligerweise fang in meinem Spital gleichzeitig eine Belgierin an; indirekt war sie meine eigene Buddy! Aus diesem Grund habe ich, bei einer Anfrage von Scholten Medical, sofort zugesagt. Gerne wollte ich mich aktiv am Buddy Projekt beteiligen. Es ist angenehm wenn bei einem neuen Start im Ausland, jemand zur Verfügung steht und man Erfahrungen sowie praktische Tipps austauschen kann (z.B. bei der Wohnungssuche). Aber auch Gemütlichkeit ist wichtig. Ich war dann auch aufgeregt, als ich als Buddy für Liesbet (eine Pflegefachfrau mit Festanstellung in Zürich) gefragt wurde.

Bevor Liesbet in Zürich ankam, haben wir zuerst mehrmals per E-Mail Kontakt gehabt. Nach Ankunft in der Stadt habe ich sie persönlich getroffen. An einem grauen regnerischen Tag spazierten wir durch die Stadt und genossen in einem Bar einen Kaffee mit Kuchen. Wir haben vieles besprochen: Erfahrungen aus der Heimat und in der Schweiz wurden ausgetauscht und auch haben wir unsere Hobbies, die Arbeit, Familie, Freunde und kulturelle Unterschiede diskutiert.

Das Buddy Projekt ist flexibel einzurichten: Erfahrungen auswechseln kann per E-Mail, telefonisch oder persönlich. Es verläuft alles unkompliziert. Nachdem die zugewiesene Person sich in der neuen Gegend zu Hause fühlt, gibt es keine Verpflichtungen mehr. Ich schliesse aber nicht aus, dass mein Freundeskreis vielleicht noch mit neuen Freundschaften (Folge des Buddy Projektes) ergänzt wird! Ich freue mich bereits darauf, erneut als Buddy auftreten zu dürfen!

Liebe Grüsse, Merel

Lesen Sie mehr
über die Schweiz

Lesen Sie mehr

Suchen Sie ebenfalls eine Stelle in der Schweiz? 

Hier geht es zu den offenen Stellen.

Zu den Stellen

Fragen zum Thema Arbeiten im Ausland?

Lassen Sie sich von Scholten Medical informieren.